Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.

Ausbildung / Praktikum

 

Ausbildung

Alle drei Jahre bietet das Institut Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek eine Ausbildung zur/m Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste in der Fachrichtung Archiv an.

Die dreijährige Ausbildung zur/m „FAMI Archiv“ findet in Bielefeld und am Karl-Schiller-Berufskolleg in Dortmund (zwei Tage wöchentlich) statt, darüber hinaus werden Praktika in anderen Archiven und Fachrichtungen (z.B. Bibliothek) absolviert.

Die nächste Ausbildung startet am 1. August 2021, das Auswahlverfahren hierfür wird in der 2. Jahreshälfte 2020 durchgeführt. Eine Stellenausschreibung wird in den Lokalzeitungen und online rechtzeitig bekannt gegeben.

Was wird erwartet?

  • Schulabschluss: mindestens Fachoberschulreife
  • Sorgfalt
  • Kundenfreundlichkeit/ Geduld
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und –bereitschaft
  • Befähigung zur Gruppenarbeit/Teamfähigkeit
  • sichere Rechtschreibung
  • sicherer Umgang mit PC und
  • Interesse an Geschichte/ Stadtgeschichte.

Was wird gelernt?

  • Beschaffung gesicherter Informationen aus historischen Dokumenten
  • Bewertung von Verwaltungsunterlagen auf Archivierung oder Vernichtung
  • Übernahme von archivierten Verwaltungsunterlagen
  • Erschließung von Archivgut mit Archivsoftware
  • Internet-, Intranettechnik
  • Konservierung/Restaurierung historischer Dokumente
  • Anwendung von Paläografie (Handschriftenkunde)
  • Kundenberatung, -betreuung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Büro- und Verwaltungsarbeiten

 

Praktikum

Es werden unbezahlte Praktika angeboten. Voraussetzung ist allerdings, dass diese im Rahmen der Schulausbildung, des Studiums, einer beruflichen Ausbildung oder Fortbildungs- oder Umschulungsmaßnahme verpflichtend stattfinden – „Schnupperpraktika“ können bis auf Weiteres nicht ermöglicht werden. Aufgrund der Vielzahl von Anfragen kann es zu Absagen kommen.